Grüne Politiker als Koch und Kellner

Kochten im Grenzenlos mit sichtlichem Spaß: Die Bilker Grünen

Einmal im Jahr tauschen GRÜNE Politiker an einem Tag Aktenordner und Laptop gegen Kochlöffel und Servierwagen und übernehmen das Sonntagskochen im Restaurant Grenzenlos. Am vergangenen Wochenende war es wieder soweit und die Gäste wurden diesmal besonders prominent bedient.

Mona Neubaur (Vorsitzende GRÜNE NRW), Monika Düker (Vorsitzende der Landtagsfraktion), Stefan Engstfeld (MdL) und Norbert Czerwinski (Fraktionsvorsitzender im Rat) verteilten über 100 Mahlzeiten. Das Menü, bestehend aus einer Möhren-Ingwer Suppe, Pasta mit grünem Gemüse und Mascarpone-Creme mit frischen Erdbeeren, wurde von Mitgliedern der Grünen Bilk zubereitet.

571,95 Euro konnten eingenommen werden, die dem Verein Grenzenlos und seinen Gästen zu Gute kommen. Das Restaurant bietet jeden Tag Mittagsmenüs zum günstigen Preis an, bedürftige Menschen essen zum halben Preis.

Die Grünen Politiker zeigten sich erfreut, mit ihrem ehrenamtlichen Engagement einen Beitrag dazu leisten zu können, dass dies auch weiterhin möglich ist:

„Das Grenzenlos bietet mehr als günstige Mahlzeiten. Menschen mit geringen Einkommen können sich oft kein Restaurant-Besuch leisten, sind vom gesellschaftlichen Leben abgehängt. Hier wird ein wichtiger Ausgleich geschaffen, den wir GRÜNE gerne unterstützen.“

Foto: Grüne Düsseldorf

Verwandte Artikel