Rechtsfrieden in Hassels-Nord schaffen!

In der Siedlung Hassels-Nord leben etwa 3.500 Menschen in rund 1.500 Wohnungen. Im Jahr 2010 beschloss der Wohnungsausschuss die Beteiligung der Fachverwaltung an der „Initiative Mieterhilfe Hassels-Nord“. In ihr bieten der Mieterverein, der Deutsche Familienverband und die Diakonie regelmäßige Sprechstunden für die Belange und Sorgen der Bewohner*innen an.

Als zu Beginn des Jahres 2015 die Siedlung veräußert wurde und die neuen Eigentümer umfassende Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen ankündigten, konnten dank der Mieterhilfe mehrere hundert Bewohner*innen frühzeitig darlegen, dass ihre Einkommensverhältnisse die geplanten Mieterhöhungen nicht zulassen. Ein solcher Härteeinwand kann zum Ausschluss einer Erhöhung führen. Ein Umzug ist dann nicht erforderlich.

Die Eigentümer forderten jedoch dessen ungeachtet die Umlage der Modernisierungskosten. Nicht alle Bewohner*innen hielten den Belastungen durch Baumaßnahmen und dem Druck der Eigentümer stand und sind inzwischen ausgezogen. Inzwischen weist das Quartier einen deutlich sichtbaren Leerstand aus.

Etwa 70 Haushalte klagen jedoch vor dem Amtsgericht Düsseldorf.

Der nun geplante Teilverkauf der Wohnungsbestände an die LEG Immobilien AG nach nur 30 Monaten lässt hoffen, dass die neue Eigentümerin stärker an einer gemeinsamen Lösung interessiert ist. Ein Treffen zwischen LEG und Oberbürgermeister Geisel ist für Ende Juni geplant. Wohnungsdezernent Christian Zaum wird im Anschluss den „Runden Tisch Hassels-Nord“ einberufen, an dem Eigentümer gemeinsam mit Akteur*innen aus Politik, Fachverwaltungen und den Verbänden teilnehmen sollen.

Ich freue mich, dass sich Vertreter*innen aus Politik und Verwaltung gemeinsam in der Verantwortung sehen, Rechtsfrieden einzufordern. Dafür werde ich mich auch weiter einsetzen. Die Bewohner*innen in Hassels müssen endlich zur Ruhe kommen können.

 

Uwe M. Warnecke, Ratsherr
Vorsitzender Ausschuss für Wohnungswesen und Modernisierung
geschrieben für den „Rundblick“

 

 

Verwandte Artikel