Besuch beim Zakk-Straßenfest

Uwe M. Warnecke im Gespräch beim Zakk-StraßenfestKultur für alle ist seit den 70er Jahren das Motto des Zentrums für Aktion, Kultur und Kommunikation. Das Zakk steht für Teilhabe – dies kam auch beim Straßenfest gut rüber.

Wie jedes Jahr war natürlich auch ich beim Fest, wo Livemusik, Infostände, Trödel und Straßenkünstler mal wieder einen Ort der sozialen und kulturellen Begegnung schufen. Das Zakk ist als Kulturzentrum aus der freien Kulturszene in Düsseldorf nicht wegzudenken. Kultur wird hier verstanden als eine Auseinandersetzung, die gesellschaftliche Verhältnisse und Konflikte nicht ausklammert, sondern zu einem selbstverständlichen Teil des künstlerischen Schaffens macht. Für die Erfüllung seiner Aufgaben und Ziele beansprucht das Zakk öffentliche Mittel. Die Finanzierung von Kultur ist, wie bei Bildung, Sozialem und Verkehr, eine selbstverständliche Aufgabe des Staates.

Verwandte Artikel